Infos zur 22. Verleihung

Datum: 11. Juni 2018

Empfang: 15:30 Uhr, Beginn: 16:00 Uhr

Ort: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Geschwister-Scholl-Str. 2, 55131 Mainz



Der Oberbürgermeister

Michael Ebling
Michael Ebling

 

Bereits seit der ersten Verleihung im Jahre 1997 ist es gute Tradition, dass das

Stadtoberhaupt bei der Verleihung des Mainzer Rotary Jugendpreises dabei ist.

Deshalb freut es uns ganz besonders, dass sich auch in diesem Jahr der

Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Michael Ebling, bereit erklärt hat,

ein Grußwort zu sprechen und den Hauptpreis zu überreichen. Er ist Mitglied

des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz.

 

 


Die Moderatorin

Katja Heijnen
Katja Heijnen

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird die Veranstaltung von
Katja Hille-Heijnen (Rotary Club Mainz-Rheinhessen) moderiert.

Sie ist dem breiten Publikum vor allem durch die Moderation der

Talksendung "Leute" bekannt, die der SWR sowohl im Hörfunk,

als auch im Fernsehen überträgt. Die Verleihung des Mainzer

Rotary Jugendpreises moderiert Katja Heijnen seit 2010.


Die Musiker

Caro Trischler
Caro Trischler

Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Sängerin und derzeitige Stipendiatin des Rotary Clubs Mainz-Churmeyntz, Caro Trischler, die seit 2014 Jazz-Gesang an der Uni Mainz studiert. Im Jahr 2014 war sie außerdem Stipendiatin der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP).

Ein Jahr zuvor wurde sie einer breiteren Öffentlichkeit als Teilnehmerin der 3. Staffel der SAT.1-Castingshow The Voice of Germany bekannt, wo sie bis ins Halbfinale kam. Schon im August 2012 konnte man sie beim SWR-Talentwettbewerb Einfach die Besten sehen, wo sie Finalistin wurde.



Am Klavier wird sie von Sebastian Kling begleitet, der sein Jazz-Klavier-Studium an der Uni Mainz im Jahr 2016 begann.

© Paul-Georg Meister / pixelio.de


Die Zeitplanung

ab 15:30 Uhr

 

16:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

anschl.

 

Empfang bei Kaffee und Kuchen

 

Beginn der Veranstaltung

 

Begrüßung

 

Grußwort des Oberbürgermeisters Michael Ebling

 

- Musikalisches Zwischenspiel -

 

Vorstellung der Nominierten durch Katja Heijnen

 

- Musikalisches Zwischenspiel -

 

Laudatio für den/die Preisträger(in) des 3. Preises

und Verleihung des 3. Preises

 

- Musikalisches Zwischenspiel -

 

Laudatio für den/die Preisträger(in) des 2. Preises

Verleihung des 2. Preises

 

- Kurzpräsentation der Jugendorganisation Rotaract -

 

- Musikalisches Zwischenspiel -

 

Laudatio für den/die Preisträger(in) des 1. Preises

Verleihung des 1. Preises durch den Oberbürgermeister


Pressefoto mit Preisträger(inne)n, allen anderen Nominierten,

Laudatoren und Oberbürgermeister

 

                                  

Ausklang der Veranstaltung mit Umtrunk

 



Die Laudatoren

Laudator für den 1. Preis:

Walter Schumacher

RC Mainz-Churmeyntz

Staatssekretär a. D. im Minis-terium für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Landesregierung Rheinland-Pfalz

 

Laudator für den 2. Preis:

Prof. Dr. Christian Vahl

RC Mainz

Direktor der Klinik für Herz-,

Thorax- und Gefäßchirurgie der

Universitätsmedizin Mainz

Laudatorin für den 3. Preis:

Dr. Margarethe König

RC Mainz 50° Nord
Direktorin am Institut für Alter-tumswissenschaften, vor- und frühgeschichtliche Archäologie an der Universität Mainz



Der Veranstaltungsort

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz ist eine überregional ausgerichtete Vereinigung von Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Literatur und Musik. Sie dient der Pflege der Wissenschaften, der Literatur sowie der Musik und trägt auf diese Weise zur Bewahrung und Förderung des kulturellen Erbes bei. Die Akademie ist ein Ort des Dialogs, in dessen Mittelpunkt der interdisziplinäre Austausch steht.

 

Ein Schwerpunkt der Akademiearbeit liegt auf dem Gebiet der langfristigen Grundlagenforschung, die in den rund 40 Langzeitprojekten geleistet wird. Mit der Digitalen Akademie steht eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung für Digital Humanities zur Verfügung. 2016 wurde die Junge Akademie| Mainz ins Leben gerufen. Die Gründung am 9. Juli 1949 geht auf Alfred Döblin und ehemalige Mitglieder der früheren Preußischen Akademie der Wissenschaften zurück.


Der Plenarsaal     ©www.adwmainz.de
Der Plenarsaal ©www.adwmainz.de

Seit ihrer Gründung liegt die Akademie der Wissenschaften und der Literatur am Rande der Mainzer Oberstadt. Aus dem ursprünglichen Provisorium ist ein stattliches Gebäude geworden, das nun aus drei Trakten besteht, die u-förmig den Akademiegarten umschließen. Den Mittelpunkt bildet der ursprüngliche Teil aus den 1940er Jahren. 1960 wurde der Plenarsaal nach einem Entwurf von Walter Henn angebaut. Anfang der 1980er Jahre wurde mit einem zur Geschwister-Scholl-Straße stehenden Riegel ein neues Gebäude für die Verwaltung und die Projekt-Arbeitsstellen errichtet.


Im Zuge der Erweiterung des Mainzer Rings wurde 2005 mit finanzieller Unterstützung des Vereins der Freunde und Förderer der Akademie der Garten neu angelegt. Später folgten zahlreiche energieeinsparende Maßnahmen wie eine Dreifach-Wärmeschutz-verglasung,die Dämmung des Plenarsaals und die Teilerneuerung des Daches. Neben dem Bezug von umweltfreundlichem Ökostrom ist auch die Wärmeversorgung aus regenerativer Energie sichergestellt.


Die Anfahrt


Anfahrt über A60:
Autobahnabfahrt Mainz-Hechtsheim (Ost), abbiegen in die Geschwister-Scholl-Straße Richtung Innenstadt, erste Kreuzung rechts abbiegen in die Emy-Roeder-Straße. Zwischen den Lärmschutzzäunen nach links abbiegen. Einfahrt zum Akademiegelände nach ca. 50 m links.


Anfahrt aus Richtung Innenstadt:
a) Über Weißliliengasse, Holzhofstraße, rechts abbiegen in die Windmühlenstraße, über Freiligrathstraße auf B40 (Pariser Straße), der Straßenbahnlinie folgend links abbiegen in die Geschwister-Scholl-Straße, an der zweiten Ampel links abbiegen zur Akademie.

b) Über Große Bleiche und Schillerstraße zur Gaustraße, der Wegführung folgend zum Gautor, B40 (Pariser Straße), der Straßenbahnlinie folgend links abbiegen in die Geschwister-Scholl-Straße, an der zweiten Ampel links abbiegen zur Akademie.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Mainz Hauptbahnhof:

Mit der Straßenbahn Linie 50, 52 oder 53 Richtung Hechtsheim
oder mit dem Bus Linie 660 Richtung Alzey bzw. Linie 9 Richtung Hechtsheim.
Haltestelle KURMAINZKASERNE / AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN.
Gehen Sie bitte durch die Unterführung oder über die Fußgängerampel auf die andere Straßenseite.
Der Eingang zur Akademie ist etwa auf gleicher Höhe wie die Haltestellen.